RSS

Kabarett

Max Uthoff

Michel Neumeister

In einer Zeit, in der sich „das Kapital benimmt wie Rotz am Backen und Hartz IV oft nur die Fortsetzung von Stirb langsam III“ ist, gilt mehr denn je: Wer über den Tellerrand sieht, sieht viel mehr von der schmutzigen Tischdecke. mehr

Bühne

„Der Maulwurf kehrt zurück!“ und damit die hinreißende Minidramen mit Puppen. René Marik lässt sie in Rollen schlüpfen, die an Virtuosität und Lebendigkeit unübertrefflich sind. mehr

Verlosung

0605Jogis Eleven(c)ChristianSchiffer.jpg

Photographer: Arnd Cremer

Die Fußballweltmeisterschaft in Russland rückt näher und die Jungs wollen „Jetzt erscht recht“ den Titel verteidigen. mehr

Verlosung

"Mein Name ist Auftrag und Verhängnis zugleich!" und so steckt er alle Tiefschläge der Politik ein, um dann präzise zurückzuschlagen. Schnell. Hochaktuell. Hochintelligent. mehr

Bühne

„Der Maulwurfn kehrt zurück!“ und damit die hinreißende Minidramen mit Puppen. René Marik lässt sie in Rollen schlüpfen, die an Virtuosität und Lebendigkeit unübertrefflich sind. mehr

Bühne

Was mit Casting-Shows begann, erreicht mit Trump seinen sturmfrisierten Höhepunkt: Das Zeitalter des Amateurs. mehr

Bühne

In ihrem ersten Solo reibt sich die aus Graz stammende SlamPoetin, maliziös lächelnd, am vermeintlich Glatten, bis die Oberfläche ihre wahre rauhe Fratze offenbart. mehr

Bühne

0602ChristinePrayon(c)RolandSoldi.jpg

Roland Soldi

Sie lässt sich in keine Schublade pressen und begeistert durch Witz, Einfallsreichtum und ihre bewusste Provokation. Wer die ZDF-Heute-Show kennt, kennt auch Christine Prayon alias „Birte Schneider“. mehr

Bühne

Stell dir vor, du bekommst Besuch von einer hessischen Stubenfliege namens Gisela, die dich wegen des schlechten Wetters um vorübergehendes Asyl bittet und die Dir, neugierig wie sie ist, permanent irgendwelche Löcher in den Bauch fragt. mehr

Bühne

„Weg von hier“ sind Worte, mit denen viele Fluchten beginnen. Heute ist es die Flucht aus der Realität in eine gefühlte Wirklichkeit, eine Flucht in die Internet-Schutzräume der Gleichdenkenden, eine Flucht vor der Informationsflut in ein tatsachenbe mehr

Bühne

Das kuenstlerhaus43 in Wiesbaden wird zum Wahllokal. Münchhausen ist auf Stimmenfang. Der Baron, der auf einer Kanonenkugel ritt und damit 1989 gegen die Berliner Mauer krachte, hat sich auf dem Mond mit Unsterblichkeit angesteckt. mehr

Verlosung

Europa steht derzeit nicht gut da. Das Beschäftigt auch den EU-Bürokraten Peter Rübenbauer, zuständig für die Entwicklung aller europäischen Kreisverkehre. mehr

Bühne

Die Frau ist weg und die Wohnung leer. Ein Verbrechen? Nein, der Snowboard-Lehrer! Doch ohne seine Partnerin Heike ist der einsame Wolf gar nichts, das muss Tom schmerzlich am eigenen Leib erfahren. mehr

Bühne

Er schlüpft wieder in die Rollen als Ernst Riedler, Antoine, Percy und Lohan Cohan und erzählt humorvoll, ein bisschen verrückt, zweideutig aber immer unterhaltsam von alltäglichen Themen wie Freundschaft, Familie, Beruf, Politik, Erfolg und Liebe. mehr

Verlosung

Er schlüpft wieder in die Rollen als Ernst Riedler, Antoine, Percy und Lohan Cohan und erzählt humorvoll, ein bisschen verrückt, zweideutig aber immer unterhaltsam von alltäglichen Themen wie Freundschaft, Familie, Beruf, Politik, Erfolg und Liebe. mehr

Bühne

Die Komische Nacht ist zum vierten Mal in Mainz zu Gast und präsentiert einen Querschnitt durch die aktuelle Comedyszene. In jeder Location treten an diesem Abend sieben Künstler jeweils 25 Minuten auf. mehr

Bühne

0811Frowin.jpg

BERND BRUNDERT

Er ist IHR Chauffeur und er hat den Logenplatz, wenn es um Informationen aus allererster Hand geht. In „Einpacken, Frau Merkel! - Der Kanzlerchauffeur packt aus“ gibt Frowin Top-Geheimnisse preis. mehr

Bühne

Glasklare Analysen, zugespitzt in feinsinnigen Pointen bestimmen sein Programm, bei dem er grundsätzlich die heißesten Eisen anfasst. mehr

Bühne

Krank oder wie eben der Mannheimer sagt: „KRONK“ sind vor allem Situationen, in die wir täglich geraten. So können Körper, Geist und jede Menge absurder Situationen heutzutage krank sein. mehr

Bühne

Als Margie ihren Rentenbescheid sieht, hat sie endgültig die Schnauze voll. Erst war sie Ossi, dann alleinerziehend und immer hat irgendwer ihr Leben bestimmt. Sie beschließt: Zähne zeigen, nix gefallen lassen, das Schicksal selbst in die Hand nehmen mehr

Bühne

„Nur mal angenommen“ ... „denn das Leben ist eine Annahme. Viele glauben, dass sie annehmen müssen, was ihnen geboten wird“. mehr

Bühne

Juni

Leider keine Veranstaltungen.

FRIZZ Das Magazin Mainz Wiesbaden 0418